Defibrillator kann bei medizinischen Notfällen Leben retten

Spende des MEDI-HAUS Bad Neuenahr: Mitten in der Stadt frei zugänglich und einfach zu bedienen.

Frei zugänglicher und einfach zu bedienender Defibrillator kann Leben retten:
Als Sanitätshaus der nächsten Generation bietet das MEDI-HAUS Bad Neuenahr seinen Kunden auf 250 Quadratmetern Fläche ein umfangreiches Angebot, das die klassische Handwerkskunst mit modernster Analysetechnik in genialer Art und Weise verbindet. Neben dem gelernten Orthopädiemechaniker- und Bandagistenmeister Marc Sandhof als Standortleiter kümmern sich in den hellen und barrierefreien Räumen eine Physiotherapeutin und zwei erfahrenen Sanitätshaus-Fachberaterinnen um die Belange der Kunden, denen ein umfangreiches und in der Region wohl einmaliges Angebot an Haltungs- und Bewegungs-Analysemöglichkeiten zur Verfügung steht. 

Herzstück ist ein hochmoderner Ganzkörperscanner, der völlig strahlungsfrei eine ganzheitliche 4 D-Bewegungsanalyse ermöglicht. Ein solches Gerät ist sonst nur in größeren Kliniken wie der Berliner Charité oder dem Bonner Uniklinikum vorhanden und in der Lage, den gesamten Körper von den Füßen über die Beine und das Becken bis hin zur Wirbelsäule in nur einem Messprogramm zu betrachten. 

Das „MEDI-HAUS“ in Bad Neuenahr gehört zu dem renommierten und bundesweit agierenden Unternehmensverbund MEDI-CENTER | MEDI-HAUS | THILLMANN aus Koblenz, der sich bislang in der deutschlandweiten Versorgung mit Inkontinenzmaterialien aber auch als regionaler Partner in der ganzheitlichen Hilfsmittelversorgung von Krankenhäusern, Seniorenheimen und Pflegediensten einen Namen gemacht hat. Derzeit werden etwa 60.000 Kunden mit knapp einer halben Million Versorgungen pro Jahr unterstützt. Mit dem „MEDI-HAUS“ in Bad Neuenahr soll die langjährige Erfahrung des Unternehmens auch den einzelnen Menschen in der Region zugutekommen. Der Standort in Bad Neuenahr ist in verschiedene Themenbereiche aufgeteilt und so optimal auf die Kunden zugeschnitten. Besonders das Thema „Mobilität“ wird im neugestalteten „MEDI-HAUS Bad Neuenahr“ in all seinen Facetten vorgestellt, denn dies ist sowohl für ältere Menschen und Personen mit Bewegungseinschränkungen als auch für Sportler mit dem Wunsch nach Prophylaxe oder Leistungssteigerung von großer Bedeutung.

Doch nicht nur um seine Kunden kümmert sich das MEDI-HAUS, sondern seit neuestem auch um Menschen, die ein medizinischer Notfall ereilt. An der Außenwand des Geschäftes in der Kreuzstraße 27 wurde nämlich ein Defibrillator angebracht, der vom Unternehmen gespendet wurde, das übrigens auch selbst solche Geräte vertreibt. Diese kommt zum Einsatz, wenn eine Person plötzlich einen Herzstillstand erleidet und deshalb der Herzmuskel mit einem elektrischen Impuls wieder in Bewegung gesetzt werden muss. Mithilfe des Defibrillators ist das auch für medizinische Laien überhaupt kein Problem, denn das 2000 Euro teure Gerät gibt seinem Benutzer im Einsatzfall exakte mündliche Anweisungen, was genau in welcher Reihenfolge zu tun ist.

Der Erste Beigeordnete Peter Diewald (CDU) freute sich namens der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler ganz besonders, dass das noch relativ neue Fachgeschäft sich gleich positiv in das Stadtleben einbringt. Andernorts hätten sich die frei zugänglichen Defibrillatoren bereits bestens bewährt, in Ahrweiler etwa seien sie bereits zweimal zum Einsatz gekommen. Idealerweise müsse noch ein Hinweisschild auf dem „Platz der Linde“ zum Defibrillator angebracht werden. 


Erfahrungen & Bewertungen zu MEDI-CENTER Mittelrhein GmbH